Über mich

Jörg Niethammer

Jörg Niethammer

29 Jahre // Schömberg

Mein Name ist Jörg Niethammer. Aufgewachsen in Schömberg, dem schönsten Städtle weit und breit, lehrreiche Stationen in Berlin, München und Schwäbisch Hall und nun wieder zurück.

Dahoam isch’s oafach am scheeschda!

Nach Schule, Bundeswehr und Studium habe ich mich endgültig für die digitale Welt entschieden und startete nach vielen Jahren Hobby auch beruflich im Online Marketing. Vom Traineeship ging’s bis zum Abteilungsleiter im SEO. Heute arbeite ich als weltweit Verantwortlicher für SEO und SEA im Schwarzwald.

Unzählige Menschen getroffen, kennengelernt und jeden Tag Neues gelernt…

2018

SEMY-Awards 2018

Bei den SEMY-Awards wurden wir in drei Kategorien nominiert & nahm an der feierlichen Preisverleihung im Rahmen der SMX München teil. Nominiert waren wir in den Kategorien

  • Bestes SEO-Tool
  • Beste Small-Sized SEA-Agentur
  • Beste Small-Sized SEA-Kampagne

Projektmanager IHK

Gemeinsam mit zwei Kollegen nahm ich zwölf Wochen am berufsbegleitenden Kurs Projektmanager IHK bei der IHK Akademie München und Oberbayern teil. Kein Samstag frei also von April bis Juli, sondern von 8 bis 17 Uhr bei der IHK sitzen. Tolle Leute, tolle Erfahrungen und was gelernt hat man auch noch.

Bye, bye München

Anfang 2018, nicht ganz zwei Jahre nach dem Beginn meiner Tätigkeit in München, wurde ich zum Teamleader SEO befördert. Als operativer Abteilungsleiter führte ich ein Team von bis zu 20 Mitarbeitern.

Doch ergab sich im Herbst 2018 die Möglichkeit zurück in die Heimat zu gehen und dort zu arbeiten. Und so begann am 1. Oktober 2018 unweit von meinem Heimatort ein neues Kapitel bei einem Weltmarktführer im Sanitärbereich.

SEMY Awards 2019 München
2016

Online Marketing Agentur in München

Im März 2016 begann ich ein Traineeship bei einer Full-Service-Online-Marketing-Agentur in München. Bereits nach neun Monaten – und damit drei Monate früher als geplant – wurde ich direkt als Online Marketing Manager fest übernommen und konnte dabei den Junior-Level überspringen.

Durch den Job konnte ich meine Online-Marketing-Skills schnell ausbauen. Viele kleine WordPress-Projekte wurde beruflich und privat vorangetrieben, darunter u. a. mein erster eigener Blog.

Ohne die herausragenden Möglichkeiten bei der Firma wäre ich heute niemals auf dem Stand von heute. Dafür auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!

Olympiapark München
2015

Bachelor of Arts

Nach sieben erfolgreichen Semestern inkl. Praxissemester bei der Allianz Deutschland AG in München endete das Studium 2015 mit Abgabe der Bachelor-Thesis. Thema: “Reputationsrisiko – Bedeutung für die Finanzbranche nach der Krise”.

Schon während dem Verfassen habe ich mich intensiv mit dem Thema Online Marketing beschäftigt und in der Thesis verarbeitet.

2011

Hochschule Heilbronn

Die Bundeswehr-Zeit endete auf den Tag genau nach 23 Monaten und es brach ein neuer Lebensabschnitt an: Studium. An der Hochschule Heilbronn am Campus Schwäbisch Hall begann der Studiengang “Management & Vertrieb: Finance”.

Eine tolle Zeit in einer noch tolleren WG! Inhaltlich war es ein BWL-Studium mit Schwerpunkt auf Marketing und Vertrieb in Bezug auf Finanzprodukte. Online Marketing kam im Prinzip gar nicht vor, was mir auch in den folgenden Jahren nicht über den Weg laufen sollte. Sehr rückständig.

Schwäbisch Hall
2009

Abitur

Bis heute sind die Abiturienten die Legenden des Jahres. Zurecht? Mir war damals schon klar, dass es nach dem Abi nicht zwingend einfacher wird. Das Gegenteil sollte schnell klar werden. Diese Vorsehung hatten viele nicht, weshalb das Abi als “Ende des schlimmen Lebens” gefeiert wurde. Mitgefeiert hat man trotzdem.

Bundeswehr

Ja, 2009 musste man noch zum Bund bzw. Zivi machen. Na ja, außer die, die T5 waren. Also alle, die Sport vierstündig gemacht haben und am fittesten von allen waren.

Mich verschlug es ins oberschwäbische Hohentengen – also nicht so weit weg von zuhause – und danach in den Heimatlandkreis nach Meßstetten. Eine unfassbare Erfahrung, die auch heute niemanden schaden würde!

Tornado der Luftwaffe der Bundeswehr
2006

Erste Events

Mit 16 ging es dann an die ersten Events. Drei private Festzelt-Partys mit jeweils über 150 Gästen bei widrigsten Witterungsbedingungen und das mit einem harten Orga-Team von ca. 10 Leuten – der Älteste war 19.  Das geile daran waren nicht die 150 Leute allein, sondern, dass auch zahlreiche Gäste da waren, die deutlich (!) älter waren als wir.

ReEppa.de

Wenn keine eigenen Partys waren, ging es häufig auf die Feste im Umkreis. So kam ich als Moderator und Fotograf zu ReEppa.de. Dem sozialen Netzwerk in dem Bereich. Nur Kwick! war größer. Facebook? Gab’s gar nicht. StudiVZ? Nur was für Alte.

Moderator? Ja, richtig gelesen. Das Forum bei ReEppa.de hatte eine derartig hohe Aktivität, dass es ein Moderatoren-Team mit über zehn Leute gab, die für Ordnung gesorgt haben. So war das.

ReEppa.de
2005

Die erste richtige Website

Den Freundesgruppen waren die auch damals schon schmalen 12 € zu viel, um sich eine .de-Domain zu kaufen. Daher hatte der ganze Ort .de.ms-Domains. Natürlich mit Werbung zusätzlich zum Free-Webspace der einen weiteren Werbebanner einspielte. Unvorstellbar heute.

Tatsächlich wurden wir dann professioneller und haben uns die .de-Domain gegönnt. Die ersten u18-jährigen aus der Gegend. Zudem gab es erste richtige Websites mit dem CMS PHP-Fusion mit Forum, Bildergalerie usw.

Wir hatten definitiv das größte soziale Netzwerk der näheren Umgebung. Im Nachhinein betrachtet war das schon ziemlich geil.

2003

Die erste Website

Mit gerade einmal 13 Jahren lief die erste Website vom Band. Na ja, wohl eher aus dem Homepage-Baukasten von 8ung. Damals hatten irgendwie alle Freundeskreise eine eigene Website. “Meister03”, “Sp4ten”, “Arschmo”, “Blackangels” und wie sie alle hießen. Die Tatsache, dass man die Namen auch heute noch kennt, zeigt, wie prägend diese Zeit war.

Was FTP, MySQL, HTML usw. ist, wusste damals sowieso gar niemand. Spielte auch keine Rolle. Die Frame-Websites aus dem Baukasten konnten Kinder bedienen – offensichtlich.

1990

Hallo Welt

…so heißt doch immer der erste Beitrag, wenn man eine neue WordPress-Seite installiert. Das habe ich am 31. Januar 1990 zwar noch nicht gesagt, aber bestimmt gedacht, als ich auf die Welt kam.

Case Studys

Bei über 150 betreuten Kundenprojekten war Vieles dabei. Grundsätzlich kann man aber sagen, dass alle Projekte im Rahmen ihrer Möglichkeiten erfolgreich waren. Mal mehr, mal weniger, das hängt natürlich auch immer davon ab, wie viel man investiert – und damit ist nicht nur Geld gemeint!

Einen Überblick über die erfolgreichsten Projekte, an denen ich direkt beteiligt bzw. Account Manager war, habe ich in meinen Case Studys zusammengefasst.

Erfahrungen

SEO

SEA

Technical SEO

Social Media

WordPress

Usability

Pagespeed

Analytics

Menü