Rulantica Tipps 2020/21

Rulantica Tipps 2020/21

Die neuste und größte Attraktion des Europa-Park in Rust bei Freiburg: Rulantica. Der Wasserpark beeindruckt von Anfang an. Schnell kann man die Übersicht verlieren. Sowohl online als auch auf dem Rulantica-Übersichtsplan. Auch wir waren anfangs komplett überfordert. Vinterhal, Rangnakor, Snorri’s Saga. Was? In diesem Blogbeitrag gibt es die wichtigsten Tipps für deinen unbeschwerten Tag im Rulantica des Europa-Parks in Rust.

Tipp 1: Geht früh ins Rulantica

Nutzt den Tag: Wer viel erleben will, sollte ganz früh am Morgen kommen. Die meisten Besucher sind zwischen 11 Uhr und 19 Uhr im Rulantica. Kommt daher direkt zur Öffnung des Rulantica um 10 Uhr. Wenn ihr in einem Europa-Park-Hotel übernachtet, könnt ihr bereits um 9 Uhr und damit eine Stunde vor allen anderen ins Rulantica. 

Zieht euch so schnell wie möglich um, ab unter die Dusche (nicht von den atemberaubenden hansgrohe-Duschen beeindrucken lassen, die könnt ihr auch noch später testen) und schnell zu den großen Rutschen. Vergesst alles andere!

Die Abendkarte, welche ab 17 Uhr gilt, d. h. ihr könnt noch knapp 4 bis 4,5 Stunden (je nach dem, wie lange ihr zum Umziehen braucht) ins Rulantica, kostet 3,- € weniger (32,50 anstatt 35,50 €) lohnt sich nicht, zumal bis spät abends auch noch viel los ist. Frühaufsteher sind definitiv besser dran!

Rulantica Europa-Park Wellenbad
Panorama von den Umkleidekabinen über das Wellenbad Lumafals und Vinterhal

Tipp 2: Die richtige Umkleidekabine

Die Umkleidekabinen befinden sich auf zwei Stockwerken. Gerne läuft man der Masse ins Obergeschoss nach. Orientiert euch lieber nach unten und bleibt im Erdgeschoss. Biegt dort gleich nach links in die erste Umkleidekabine ab. Von dort habt ihr nur einen sehr kurzen Weg zu den Rutschen von Vinterhal und zum Restaurant Lumalunda. Ihr könnt euern Snorri-Becher dann später ohne größeren Umweg in eurem Schließfach einschließen (siehe Tipp 7).

Tipp 3: Anfang in Vinterhal

Erfahrungsgemäß ist im Themenbereich Vinterhal am meisten los. Dort müsst ihr also den Tag über mit der längsten Wartezeit rechnen. Zurecht: Dort gibt es die größten und besten Rutschen. Vinter Rytt (Halfpipe-Rutsche), Svalgur Rytt (Schlangenrutsche) und Stormvind (Trichter-Rutsche) sind hier besonders beliebt. Wartezeit von über 30 Minuten sind hier nicht selten. Fahrt diese Rutschen gleich am Anfang alle ab, meist bleibt sogar noch Zeit, um sie ein weiteres mal zu fahren.

Rulantica Europa-Park Vinterhal
Blick von den Umkleidekabinen nach Vinterhal

Tipp 4: Weiter geht’s in Rangnakor

Wenn ihr in Vinterhal fertig seid oder es zu voll wird, geht nach Rangnakor. Vor allem die beiden Freefall-Rutschen Dugdrob und Vildfal werden von der breiten Masse nicht gleich zu Beginn gefahren. Ihr seid aber schon warm und könnt die kurzen Wartezeiten effektiv nutzen. 

Rulantica Europa-Park Rangnakor
Blick von den Umkleidekabinen Richtung Ragnakor

Tipp 5: Wartezeiten gering halten

Wie im Europa-Park gibt es auch im Rulantica Bildschirme mit vermeintlichen Live-Wartezeiten. Natürlich geben sie euch einen Eindruck, wo wie viel los ist. Trotzdem variieren diese Zeiten stark und sie sind daher nicht immer 100%ig korrekt. Die meisten Treppenhäuser der zusammenhängenden Bereiche greifen ineinander. Das heißt, ihr seht von der Treppe der einen Rutsche zur Treppe der anderen Rutsche. Schaut daher kurz bevor ihr rutscht hinüber zur anderen Rutsche, um zu sehen, wie viel los ist. So wisst ihr wenige Augenblicke später, wenn ihr unten angekommen seid, wo ihr als nächstes hin könnt, ohne lange warten zu müssen.

Tipp 6: Mittagessen in Rulantica

Ihr habt schon hunger? Dann solltet ihr vor 12 Uhr eines der beiden Restaurants aufsuchen. Im Lumalunda (bei Vinterhal) und im Snekkjas (bei Rangnakor) gibt es eine große Auswahl an Speisen. Während Snekkjas eher in Richtung Burger, Pommes und Co. geht, gibt es im Lumalunda Pizza, Pasta und Salate. Insgesamt ist das Preis-Leistungs-Verhältnis für Freizeitpark- bzw. Wasserparkverhältnisse in Ordnung. Die Portionen sind gut, die Preise moderat. 

Die Erfahrung zeigt, ab ca. 12 Uhr ist in den Restaurants viel los. Wer dort essen will, sollte das berücksichtigen. Bis ca. 15 Uhr gibt es stets eine lange Schlange. „Später“ essen kann also deutlich später werden. Im Lumalunda gibt es ausreichend Sitzplätze, hier müsst ihr euch keine Sorgen machen. Im Snekkjas ist es deutlich übersichtlicher, obwohl der Andrang ähnlich ist. 

Eigene Speisen dürfen laut Park- und Badeordnung aus hygienischen Gründen nicht verzeht werden. 

Tipp 7: Getränke & Coca Cola Fylla Upp

Im Gegensatz zum Essen dürft ihr selbst Getränke mitbringen, sofern sie in nicht zerbrechlichen Behältern sind, dürfen sie auch außerhalb der Gastronomiebereiche des Rulantica verzeht werden. Ihr könnt also gut und gerne eure Getränkeflasche in einer PET-Flasche mitbringen. 

Ob Coca Cola Fylla Upp Sinn macht? Es kommt drauf an. Das All-you-can-Drink-Angebot Fylla Upp kostet inkl. Snorri-Becher 17,50 € (Stand: Oktober 2020). Wer zwei kauf, bezahlt 30,- €, spart also insgesamt 5,- €. Die Getränkeauswahl an den Fylla-Upp-Stationen ist vielfältig. Alle Getränke aus der Coca-Cola-Welt (Coca Cola, Fanta, Sprite, Lift, Bonaqa etc.) lassen sich mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Kirsch, Limette oder Himbeer kombinieren. Langweilig wird das auf keinen Fall. Fylla Upp ist auf 5 Liter begrenzt und man kann den Becher nur einmal komplett füllen (0,5 Liter), bevor eine 10-minütige Sperre greift. D. h. einen Becher zu zweit kaufen, kann man, man muss sich dann aber den halben Liter teilen – oder eben zehn Minuten warten. 

Wir fanden es ganz cool. 5 Liter braucht man zwar alleine nicht, aber auch hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn man sechs Mal über den Tag füllt, kommt man auf nicht mal 3 Euro für den halben Liter. Das ist okay.

Rulantica Europa-Park Panorama
Panoramabild von ganz Rulantica

Tipp 8: Rulaband & Bezahlung im Rulantica

Das Rulaband bekommt ihr am Eingang und dient euch als Schließfachschlüssel und Bezahlungsmittel. Alles was ihr im Rulantica kauft, wird auf dieses Band gebucht. Bevor ihr das Rulantica verlasst, müsst ihr bezahlen. Das heißt: Geld mitnehmen! Natürlich könnt ihr auch mit allen gängigen Karten usw. bezahlen, trotzdem solltet ihr den Geldbeutel dabei haben. Vor allem wenn einer alles bezahlt, ihr aber auf eurem eigenen Band den Euro für das Schließfach gebucht habt, bedeutet, dass ihr beim Gehen auch bezahlen müsst. Bei Familien/Paaren kann das zu unschönen Wartezeiten aufgrund von unterschiedlicher Umziehdauer (z. B. durch Föhnen oder Schminken) führen. Nehmt also etwas Geld mit, bezahlt eure Zeche selbst und wartet draußen in der Sonne am See vor dem Hotel Kronasar.

Tipp 9: Liegen reservieren

Für viele gehört das Verweilen auf den Liegen im Rulantica dazu. Wir haben keine Liege oder sonst etwas derartiges genutzt. Wir waren acht Stunden im Rulantica und außer einer kurzen Mittagspause und mehreren kurzen Trinkpausen waren wir stets beschäftigt. Das Maximum für alle, die einen ergeignisreichen Tag planen, sind die kostenfreien Liegen, die überall zu finden sind. Komfort Sofas (je 40,- €) oder gar Komfort Hyddas sind nicht notwendig.

Das Reservieren der kostenlosen Liegen ist natürlich nicht erlaubt. Und genauso selbstverständlich hält sich – typisch deutsch – niemand daran. Das spielt aber auch keine Rolle: Es gibt genügend Liegen. Sowohl draußen als auch drinnen. Wir haben unser Handtuch in einem Ablageregal geparkt und sind von dort aus zu den Attraktionen. Das reicht auf jeden Fall, wenn man nicht ernsthaft vor hat, längere Zeit auf eine Liege zu liegen.

Tipp 10: Genießt den Tag

Der letzte Tipp ist zugleich der wichtigste Tipp: Wenn nicht alles so funktioniert, wie ihr euch das gewünscht habt, regt euch nicht auf. Genießt den Tag, holt alles aus dem Eintritt raus und macht euren Rulantica-Ausflug unvergesslich!

Mit diesen zehn Tipps haben wir einen sehr schönen Tag im Rulantica des Europa-Parks verbracht und können euch einen Besuch nur empfehlen. Welche Tipps habt ihr noch? Was hat euch in Rulantica am besten gefallen? 

Alle Infos rund um Rulantica: europapark.de/rulantica

Jörg Niethammer

Seit 2003 aktiv am Websites bauen und pflegen, Abi, Bundeswehr, Studium und dann vollends ins Online Marketing. Vor allem SEO, Technical SEO und WordPress haben es mir angetan. Neben der Arbeit bin ich privat sehr gerne mit dem Fahrrad unterwegs und engagiere mich an der Fasnet.

Schreibe einen Kommentar