OceanWP Child-Theme installieren

OceanWP Child-Theme installieren

Ein Child-Theme bei WordPress zu nutzen ist immer ratsam! Vor allem wenn ihr euer Theme manuell anpassen wollt, dann solltet ihr ein OceanWP Child-Theme nutzen. Denn so könnt ihr eure manuell geänderten Daten wie z. B. in der functions.php bei Theme-Updates behalten und sie werden nicht überschrieben. Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Blogartikel.

1. OceanWP Child-Theme Download

Als erstes müsst ihr das OceanWP Child-Theme runterladen. Das könnt ihr ganz einfach über GitHub. Klickt dort auf CodeDownload ZIP. Speichert das ZIP auf eurem PC. Ihr müsst die ZIP-Datei nicht entpacken!

OceanWP Child-Theme Download Github
Download des OceanWP Child-Theme bei Github
Screenshot: Github

2. Daten exportieren und sichern

Nun exportiert und sichert eure OceanWP-Daten. Geht dazu wieder in euer WordPress-Backend:

Theme PanelImport/ExportExport Settings

OceanWP Daten exportieren
Exportieren der Theme-Daten im WordPress-Backend

3. OceanWP Child-Theme installieren und aktivieren

Installiert nun eurer OceanWP Child-Theme in eurem WordPress-Backend:

DesignThemesTheme hinzufügenTheme hochladen

Wählt dort dann die im ersten Schritt runtergeladene OceanWP Child-Theme ZIP-Datei hoch.

OceanWP Child-Theme installieren
Schritt für Schritt zum Upload des Themes

Alternativ könnt ihr das auch direkt über euren FTP-Server machen. Dazu müsst ihr die Zip-Datei allerdings exportieren. Den exportierten Ordner ladet ihr dann unter wp-content/themes hoch.

Wenn ihr euer das Child-Theme erfolgreich installiert habt, müsst ihr es noch aktivieren:

DesignThemesOceanWP Childaktivieren

OceanWP Child-Theme aktivieren
Aktivierung des Child-Themes

4. Daten importieren

Im letzten Schritt müsst ihr die Daten, die ihr vorhin gesichert habt, wieder importieren:

Theme PanelImport/ExportImport Settings

OceanWP Daten importieren
Import der Daten

Einrichtung abgeschlossen

Das war’s auch schon. Mit dieser Anleitung macht ihr nichts falsch. Die originale, englischsprachige Anleitung findet ihr direkt bei OceanWP.

Mir hat es sehr geholfen, da ich in meiner functions.php einige Änderungen z. B. zur Deaktivierung der RSS-Feeds bei WordPress vorgenommen habe, die natürlich mit einem Theme-Update nicht überschrieben werden sollten.

Ich hoffe, ich konnte euch helfen. Wenn ihr weitere Tipps und Tricks rund um WordPress und OceanWP erfahren wollt, schaut in meinen WordPress Blog.

Jörg Niethammer

Seit 2003 aktiv am Websites bauen und pflegen, Abi, Bundeswehr, Studium und dann vollends ins Online Marketing. Vor allem SEO, Technical SEO und WordPress haben es mir angetan. Neben der Arbeit bin ich privat sehr gerne mit dem Fahrrad unterwegs, gehe gerne wandern und engagiere mich an der Fasnet.

Schreibe einen Kommentar